Hier erscheint eine Beschreibung des Bildes. Foto: Name des Fotografen

Notfalldarstellung

Unter der Federführung des Jugendrotkreuzes ist die Notfalldarstellung (ND) ein wichtiges Element der Rotkreuzarbeit. Frei nach dem Motto „Wir schaffen Brücken zwischen Theorie und Praxis“ versucht sie Helferinnen und Helfer, Unfälle und Verletzungen möglichst wirklichkeitsgetreu zu schminken und das Verhalten verletzter Personen nachzuahmen.

Ziel ist, dass die Ersthelferinnen und Ersthelfer Notfallsituationen unter realistischen Bedingungen kennenlernen und so richtiges Verhalten für den Ernstfall trainieren können. Die Übungen sollen dabei helfen, Angst vor Blut, Verletzungen und Schmerzreaktionen abzubauen, so dass in einem wirklichen Notfall mit einem „klaren Kopf“ reagiert werden kann.  

Die Ausbildung der Notfalldarstellung beginnt jährlich mit dem Grundkurs. Hat man diesen erfolgreich bestanden, gibt es die Möglichkeit seine Kenntnisse mit den Weiterbildungen zu vertiefen.

Notfalldarstellung Flyer

 

 

Aufgaben
Die Notfalldarstellung (ND), früher Realistische Unfalldarstellung (RUD) (Geschichte der ND LV Baden), ist ein spezifischer Aufgabenbereich, der sich hervorragend für die Zusammenarbeit zwischen dem Erwachsenenverband des DRK wie z.B. Bereitschaften, SEG, Rettungshundestaffel, Bergwacht, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und dem Jugendrotkreuz eignet.
Notfalldarstellung Sicherheitspapier
ND Termine
Ausbildung
Kennzeichnungsweste
Unsere Notfalldarstellungweste ist seit 2003 im Einsatz Nach Prüfen der bekannten DRK Dienstvorschriften und Dienstanweisungen hat sich die AG Notfalldarstellung (ND) dazu entschlossen eine marineblaue Weste für die Notfalldarstellung einzuführen. Der Vorteil dieser Weste ist, das die Notfalldarsteller während der Übung als Aufsichtspersonal für die Mimen und Einsatzkräfte erkennbar ist.
Geschichte

Seite druckenSeite empfehlennach oben