Klimahelfer. Änder` was, bevor`s das Klima tut.

Klimawandel betrifft uns alle. Überflutungen, Starkstürme, Hitzewellen und Dürre bedrohen die Gesundheit des Menschen in den Entwicklungsländern und hier in Deutschland.

Zeige Einsatz und werde KLIMAHELFER. Mach, dich schlau zum Thema Klimawandel, überzeuge andere und starte dein eigenes Projekt - auch Du kannst etwas tun und dich für eine bessere Welt engagieren!

Die Kampagne läuft von Mai 2012 bis September 2014. Sie befasst sich mit den humanitären Konsequenzen des Klimawandels und rückt die betroffenen Menschen in den Mittelpunkt. Das Jugendrotkreuz hat fünf Forderungen zu verschiedenen Aspekten der Klimawandelfolgen entwickelt, mit denen es in der Öffentlichkeit klare Zeichen setzen möchte:

  • Durstlöscher: Wir fordern mehr öffentliche Trinkbrunnen zum Schutz unserer Gesundheit!
  • Sunblocker: Wir fordern mehr Schattenplätze durch Bäume zum Schutz unserer Gesundheit!
  • Bodyguard: Wir fordern bessere Vorbereitung von Kindern und Jugendlichen auf extreme Wetterereignisse!
  • Lückenfüller: Wir fordern bessere Bildung zum Thema Klimawandel!
  • Fluchthelfer: Wir fordern Gesetze zur Aufnahme von Klimaflüchtlingen!
  • Klimahelfer: Wir fordern vom Deutschen Roten Kreuz die Umsetzung  von Klimaschutzrichtlinien und die aktive Beteiligung am Klimaschutz.

 

Alle Materialien zum kostenlosen Download und viele weitere Infos gibt es auf der Kampagnen-Website:

www.mein-jrk.de/klimahelfer

 Material, das du auf jeden Fall brauchst:

Das Klimajournal

Die Arbeitshilfe (mit tollen Gruppenstunden)

Selbsttest: Wie klimafreundlich ist meine Veranstaltung?

Weitere Selbsttests: Welcher Klimatyp bin ich? Und mein Verband?

nach oben

Treffpunkt (11. - 13. Oktober 2013)

An unserem Treffpunkt werden wir mindestens einen Workshop anbieten, der im Zusammenhang mit unserer Kampagne steht. Einer ist bereits sicher:

"Für den Notfall vorgesorgt? Bevölkerungsschutz und Selbsthilfe!"

Der Treffpunkt ist eine super Gelegenheit sich mit anderen Klimahelfern auszutauschen.

 Mehr Infos gibt`s hier.

 

Seite druckenSeite empfehlennach oben